„Es giebt schlechterdings keinen Mittelweg zwischen Nothwendigkeit und Zufall, zwischen Determinismus und Indeterminismus". Die unmittelbare Rezeption des Kantischen Freiheitsbegriffs in der Aetas kantiana